Rohr- & Kanalreinigung

Wenn nur noch Druckausübung hilft


Rohrreinigung Fahrzeug Ablagerungen und Verkrustungen in den Rohren sind einfach nicht vermeidbar.
Es ist unerheblich, welche Rohrleitungen bei Ihnen verlegt sind: Edelstahl- oder HT-, PE-, PP-, PVC-Rohre oder Glasfaser-Kunststoffrohre, Guss-, Beton- oder Steinzeugrohre. In allen Fällen kommt es durch Kalk- oder Urinstein, chemische Ablagerungen, Fette oder Schlammbildung an den Rohrinnenwänden mit der Zeit zwangsläufig zu einer Verengung des Rohrdurchmessers. Speisereste, Toilettenpapier, Haare usw. bilden in den Rohrverzweigungen und für den Wasserfluss Hindernisse. Was Abwasserleitungen über lange Zeiträume geduldig schlucken und noch mühsam weggeschwemmt werden kann, endet irgendwann in einer Rohrverstopfung.

Im Hochdruck-Spülverfahren kommt Wasserdruck in Verbindung mit den passenden Spezialwerkzeugen zum Einsatz. Verschiedenste Düsen, Fräser und Ketten werden mit jeder Herausforderung fertig – egal, ob es sich um Inkrustierungen, harte Ablagerungen, Verstopfungen oder Wurzeleinwuchs handelt.

Elektromechanische Rohrreinigung


Ein weiteres Hochdruckreinigungsverfahren basiert auf elektromechanisch angetriebenen, flexiblen Spiralen, welche mittels passender Werkzeugaufsätze in den Rohren Verschmutzungen und Hindernisse gründlich und effektiv beseitigen. Für alle Abwasserrohre im Nennweitenbereich von Durchmesser 30 bis 300 mm ist diese Technik ideal einsetzbar. Damit werden die Direktanschlüsse der sanitären Einrichtungen wie WC, Dusche, Wanne, Waschbecken, Küchenspüle, Waschmaschine bis hin zu den Fallsträngen, Anschluss- und Grundleitungen von ihren Ablagerungen konsequent befreit und gereinigt.